Wenn man bedenkt, dass Wald und Jagd doch weit weg sind von den Interessen der Petrijünger, so könnte man mutmaßen, unser Verband würde sich auf den falschen Veranstaltungen präsentieren. Diese Einschätzung ist jedoch weit gefehlt, wenn man genauer hinschaut! Und darum waren wir als wieder Verband auf dem Fest des Waldes und Jagd in Hummelshain. Ein Großteil unserer Gewässer entspringen aus dem Wald und das 2017 gestartete Gemeinschaftsprojekt zwischen Thüringen Forst AöR, der AAT e.V. und unserem Verband (wir haben berichtet, Thüringen24) bietet eine gute Grundlage der Öffentlichkeit klar zu machen, dass alle Nutzer gemeinsam einen Lebensraum nutzen und gemeinsame Interessen haben.

Die Kinder und Jugendarbeit beginnt sehr oft mit der Überzeugung der Eltern, die zuerst Berührungsängste aus Unkenntnis zur Angelei haben. Der VANT e. V. Stand war daher im Zelt der Initiative Auenland integriert.

Dr. Klaus Frank und der Sportfreund Ralf Lärz vom SAV Orlamünde 1950 e.V. zeigten in den Aquarien und mit Mikroskopen, die so wichtige Kleintierfauna und streng geschützte Arten Thüringens, die der VANT e.V. durch aufwändige Projekte fördert.

Das Projekt „Artenschutz an Thüringer Waldgewässern“ nimmt Formen an. Hier wurde den Besuchern klar dargestellt, welche wichtige Rolle Angler im Bezug auf den Fischartenschutz spielen. Dass wir als Verband eine Vorreiterrolle seit Jahren übernommen haben, konnte in den Aquarien anhand lebendiger Beispiele bekräftigt werden.

Schlammpeitzger, Große Teichmuschel, Bitterling, Moderlieschen und Edelkrebs sind die Arten, auf die wir gerade im Artenschutz in Waldgewässern den Schwerpunkt legen.

Unser Wurfbecken ist eine weitere Attraktion, die die Menschen nicht vorbeigehen lässt, ohne einen ersten Wurfversuch zu unternehmen. Selbst Erwachsene wollten unbedingt die Zielringe treffen und nahmen Tipps und Tricks zum Umgang mit der Angelrute mit Freude auf. Das gemeinsame Werk „Fragen und Antworten zu Artenschutz, Jagd und Fischerei“ zeigte sich als ideales Präsent für die Besucher. Aufklärung durch Fakten und das Vorleben von Werten wird der Angelfischerei die Zukunft sichern.

Das neuzeitliche Konzept der Ausbildung zum Fischereischein greift immer mehr Interesse auf. Teilnehmer des aktuellen Kurses der Auenland Angelfischerschule (Anmeldung für den nächsten Kurs hier) konnten ihr Wissen um die notwendigen Grundlagen am Stand deutlich vertiefen.

Zum Schluss kann man ein klares Fazit ziehen:

Das Fest des Waldes und der Jagd mit dem Organisationsteam und der Motivation zeigt den richtigen Weg für die Zukunft im VANT e.V. auf. Gemeinsam, ehrlich und zielorientiert für die moderne, zeitgemäße Angelei in Thüringen.

Bilder des Fest des Waldes und der Jagd 2017 gibt es hier zu sehen (auch ohne Anmeldung). 

Petri Heil an alle Helfer, Besucher und Freunde des VANT e.V.

Karsten Schmidt

Präsident

Waldfest 2017

Der VANT e.V. auf dem Fest des Waldes und der Jagd in Hummelshain