Gemeinschaftshegefischen des VANT in Tiefengruben

Jährlich führt der VANT ein verbandsoffenes Hegefischen am Stau Tiefengruben durch. Hierzu möchten wir uns bei den Organisatoren, Fischereirechtsinhabern, z.B. Frank Oelsner und dem Fischereiaufseher Stefan Ansorg bedanken. Immer wieder macht uns der Stau aber große Sorgen. Unbekannte lassen jedes Jahr in der Laichzeit der Fische, Amphibien und der Brutzeit unserer Wasservögel den Stau mutwillig ab. Es wurden in diesem Jahr seit dem 12.April mehrere Beschwerden bei der Unteren Fischerei-, Wasser- und Naturschutzbehörde eingereicht, da der Krötenlaich auf dem Kies vertrocknete. Bisher gab es kein Ergebnis, welches dem Stau helfen könnte. Der Zufluss, der auf einem der Bilder zu sehen ist genau so gering wie der Abfluss, hinzu kommen Trockenheit, Verdunstung etc…

Muss es erst wieder zu einem Fisch- und Artensterben kommen?

Wo ist hier die Hilfe und das Monitoring der ansässigen „Naturschützer“, die sonst alles aufdecken und den Tierchen helfen?

Nein, die Angler sind es, die um den Lebensraum und Artenvielfalt kämpfen. Zusammen mit der Arbeitsgruppe Artenschutz Thüringen e.V. konnten wir heute an dem heruntergelassenen Stau einen Überblick zum Zustand des Gewässers bekommen. Wenn hier nichts passiert, kippt das Gewässer sehr schnell um, da es durch kalkhaltiges Gestein einen erhöhten pH Wert hat, eingeschwemmter ammoniumhaltiger Dünger würde den Fischen den Rest geben. Wir rufen alle Angler auf, Missstände an Gewässern nicht hinzunehmen, sondern im gemeinsamen Dialog auf diese wesentlichen Probleme hinzuweisen und abzuarbeiten. In der Verlandungszone haben wir auch drei Sandregenpfeifer (Charadrius hiaticula) feststellen können.

Petri Heil

K.S.

tiefengruben-019-1024x683

tiefengruben-054-1024x683

tiefengruben-063-1024x683

tiefengruben-072-1024x683

tiefengruben-079-e1462776047579

tiefengruben-089-1024x683

tiefengruben-107-1024x683

tiefengruben-108-1024x683

tiefengruben-111-1024x683

 

Gemeinschaftshegefischen des VANT in Tiefengruben