Petition zur Fortführung der „Kormoranverordnung“ im Jahr 2017 zum Schutz der Fischfauna in Thüringen!

Wir bitten um Mitthilfe bei einer Petition gegen die geplanten Änderungen um Umgang mit dem Kormoran in Thüringen ab dem 1.1.17.

Bitte diese Petition zeichnen (kurze Anmeldung erforderlich).

https://petitionen-landtag.thueringen.de/petitions/1107

Teilen und Freunde auf das Problem aufmerksam machen!

Alternativ kann im Verein die folgende Liste ausgelegt werden:

Unterschriften Liste: Petition Kormoran

WICHTIG: Es darf nur einmal gezeichnet werden – nur online oder nur in der Liste!


Ein paar Artikel über den Kormoran:

Thüringer Allgemeine vom 2.12.2016

Fisch&Fang vom 28.11.2016

Faktencheck Kormoran vom Anglerverband Niedersachen


5. Update

Der Abschlussbericht zur Petition „Fortführung der Kormoranverordnung im Jahr 2017“ ist erstellt.

Auch wenn leider nur 504 (!) Thüringer Angler die Petition gezeichnet haben kann ingesamt ein Erfolg verzeichnet werden. Wir hätten uns wieder einmal eine Zusammenarbeit der Thüringer Verbände gewünscht.

Der vollständige Bericht kann hier gelesen werden.


4. Update

Vorerst sind die Bemühungen der Thüringer Angler erfolgreich gewesen. Es wird eine neue Verordnung geben. Vielen Dank an alle, die sich um den Bestand der Thüringer Fischfauna bemüht haben.


3. Update

Die Bemühungen der Thüringer Angler zeigen Wirkung:

Kormorane dürfen in Thüringen ab 2017 geschossen werden Thüringer Allgemeine


2. Update:

Kormorane vernichten Ilmenauer Fischbestände | Thüringer Allgemeine

Artenschützer fordern: Kormorane abschießen | Thüringer Allgemeine


1. Update:

Auch die CDU Thüringen unterstützt das Vorhaben.

CDU-Antrag zur Verlängerung der Kormoranverordnung im Plenum


 

Worum geht es?

Das Ziel in Thüringen muss es sein, die auf Länderebene realisierbare Umsetzung einer Kormoranverordung für alle Bereiche der Thüringer Artenvielfalt abgestimmt ist.
Die Entscheidung des TMUEN, die bestehende Kormoranverordnung am 31.12.2016 auslaufen zu lassen ist eine große Gefahr für die Fischfauna Thüringens.
Die bestehende Kormoranverordnung muss um ein weiteres Jahr verlängert werden, um im Falle eines strengen Winters, mit dem das Zufrieren der großen Standgewässer Thüringens ein zu hoher Fraßdruck auf die Fließgewässer Thüringens entstehen wird. Der strenge Winter 2003 / 2004 hat gezeigt, welche Folgen der Fraßdruck des Kormoran auf die Fließgewässer Thüringens hat.
Hierzu gibt es mehrere wissenschaftliche Fakten, die belegen wie hochgradig unsere Gewässer bei einem starken Wintereinbruch durch den Kormoran gefährdet sind.
Hinzuzufügen ist, dass die Kormorane bei zufrieren von küstennahen Gewässern, sowie im Flachland Mitteldeutschland befindlichen Standgewässer ebenfalls die schnell fließenden in Mittelgebirgslagen befindlichen Flüsse und Bäche aufsuchen müssen.
Diese Kormorane gehören zwangsläufig nicht zur Population, die in Thüringen lebt.
Anzumerken ist, dass in den Vorjahren keine konkreten Zahlen zum Kormoranbestand in Thüringen veröffentlicht werden konnten. Wünschenswert wäre, eine wissenschaftlich anerkannte, in Raum und Zeit organisierte Bestandsaufnahme des Kormorans für den Winter 2016 / 2017 durchzuführen.
Im Jahr 2017 muss dann eine gemeinsame, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierende Neufassung der Kormoranverordnung beschlossen werden.

Vielen Dank für die Unterstützung!

Euer VANT

WICHTIG! LESEN! Bitte Petition zeichnen! 5. Update