Mehr Natur für Thüringen: Landesnaturschutzbeirat neu berufen

Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat am 23.11.2016 turnusgemäß den Landesnaturschutzbeirat neu berufen. Den Vorsitz des Gremiums übernimmt Dr. Burkhard Vogel, Landesgeschäftsführer beim BUND Thüringen, der vom Beirat einstimmig wiedergewählt wurde. Karsten Schmidt, als Vertreter für den VANT, ist ehrenamtliches Mitglied des Landesnaturschutzbeirat bei der Obersten Naturschutzbehörde für die nächsten 4 Jahre berufen worden.

Urkunde LNB 2016 Kopie

„Naturschutz in Thüringen kann noch viel stärker als Impulsgeber für die regionale Entwicklung und wirtschaftliche Wertschöpfung wahrgenommen werden. Dann profitieren Mensch und Natur gleichermaßen. Bestes Beispiel ist die positive Entwicklung unserer Nationalen Naturlandschaften in diesem Jahr“, sagte Ministerin Siegesmund in Erfurt.

Darüber hinaus werden die Themen Grünes Band, Gipskarst im Südharz, Waldwildnis, Novellierung des Naturschutzgesetzes, Stärkung der Biodiversität in Thüringen sowie Bildung für Nachhaltige Entwicklung prägend für die neue Amtsperiode sein.

Hintergrund
Der Landesnaturschutzbeirat berät das Thüringer Umweltministerium in Fragen des Naturschutzes und steht seit 1996 mit dem Fachwissen seiner Mitglieder zur Seite. Die maximal zwölf Mitglieder und deren Stellvertreter aus Verbänden, Vereinen und Einrichtungen sind jeweils vier Jahre im Amt.

Weitere Informationen gibt es hier.

 

Mehr Natur für Thüringen: Landesnaturschutzbeirat neu berufen