PETA missbraucht Schulen für die eigene Spendenangel

Der Anglerverband Niedersachsen e.V. übt gemeinsam mit Anglerverbänden aus ganz Deutschland scharfe Kritik an den aktuellen Forderungen der Tierrechtsorganisation PETA. Die hat Schulen per Anschreiben aufgefordert, ihre Angel-AGs zu schließen. Die AGs sollen Kinder und Jugendliche an die Natur heranführen und bei Interesse auf die Fischerprüfung vorbereiten. PETA behauptet: „… – im Angelunterricht hingegen wird den Schülern ihr natürliches Mitgefühl abtrainiert“.

Werner Klasing, Präsident beim Anglerverband Niedersachsen: „ Genau das Gegenteil ist der Fall. Während der Vorbereitung auf die Fischerprüfung lernen Jugendliche, Verantwortung zu übernehmen für die gesamte Lebewelt an heimischen Gewässern und sich als Angler für ihren Schutz einzusetzen.“

Die Pressemeldung zum lesen und verteilen.

Bericht vom NDR, 12.01.2017.

PETA Meldung

 

PETA missbraucht Schulen für die eigene Spendenangel