Neues aus dem Bruthaus: Bachforellen

Es wird kalt, die Kormorane sind wieder aktiv. Diese greifen jetzt in die Bestände unserer Bachforellen ein, bevor sie ablaichen konnten. Hinzu kommt ein schlechter Zustand der Laichhabitate. Angeln bedeutet mehr als nur kapitale Fische zu fangen. Auch wenn die Raubfischsaison so hervorragend laufen sollte, wir alle sind für einen artenreichen und gesunden Fischbestand verantwortlich.

Gemeinsam macht es zudem eine große Freude, wenn man neben laichreifen Bachforellen Beifänge von Äschen weit über 40 cm verbuchen kann. Wir rufen alle Vereine und Pächter von Salmonidenstrecken auf, etwas für die autochthonen Bachforellenbestände zu tun. In unserem Bruthaus haben wir für drei verschiedene Flusssysteme Platz befruchtete Eier sicher zu erbrüten. Die Vereine können dann junge Forellen wieder setzen. Dann ist die Herkunft aus eigene Beständen gesichert.

Petri

 

Neues aus dem Bruthaus: Bachforellen
0

Your Cart