Umstellung der fischereilichen Bewirtschaftung vom klassischen Fischbesatz mit fangfähigen Fischen hin zu alternativen Bewirtschaftungsmethoden und deren Auswirkungen auf den Fischbestand im VÖAFV Revier an der Schwarza

Ein Artikel von Georg Holzer, Ingenieurbüro für Landschaftsplanung und Landschaftspflege DI Georg Holzer/
Schwerpunkt: Gewässer- und Fischökologie; Schönbrunner Allee 30/5, A-1120 Wien

Erschienen in Österreichs Fischerei 67. Jahrgang aus 2015

Hier geht es zum Artikel

Vom klassischen Fischbesatz mit fangfähigen Fischen hin zu alternativen Bewirtschaftungsmethoden
0

Your Cart